Eröffnung Atelier kunstfreiraum

Die Vision vom kunstfreiraum wurde vor 6 Jahren auf einem Liegestuhl in Griechenland geboren, und ist seither meine treue Begleiterin und Energiequelle.

Inzwischen ist einiges geschehen. Die Leidenschaft für die Malerei hat mir unerwartet viele Türe geöffnet und mich mit spannenden Gleichgesinnten in Verbindung gebracht. Viele davon haben wenig gemeinsam mit den Menschen in meinem beruflichen Umfeld. Eine andere Welt tat sich auf.

Und plötzlich fiel mir Ende April 2020 ein grosses, helles Atelier in der Ziegelei in Oberwil buchstäblich vor die Füsse. Ich konnte nicht anders, als zuzusagen. Wider jede Vernunft – und der Corona-Krise zum Trotz.
Risiko als Inspiration

In den ersten paar Tagen sass ich dann zwar oft staunend am Boden und konnte das alles gar noch nicht richtig fassen. Doch es dauerte nicht lange, bis all die über die Jahre hinweg angestauten Ideen hervorsprudelten. Endlich lässt sich vieles davon umsetzen. Wie erfolgreich? Das wird sich zeigen.

Sich von Risiken inspirieren zu lassen: auch das ist Kreativität. Ich glaube, die Ungewissheit in Krisenzeiten bietet immer auch Chancen, sofern man neugierig ist, sich inspirieren lässt und positiv mit Veränderungen umgehen kann. Manches ordnet sich neu und was wirklich wichtig ist, wird klarer. Wer aber aus Angst vor Risiken stillsteht, verschliesst sich der Inspiration – mit Sicherheit.

Die Freiheit des Ungewissen

Letztes Jahr, in den drei Kreativitäts-Workshops, haben viele Teilnehmer den Schritt in die Ungewissheit gewagt. Sie haben Grenzen überschritten, Grenzen gespürt und waren begeistert von der Freiheit, die im kreativen Raum entstanden ist. Alles war möglich, man kam in Bewegung, war im Flow und hat unerwartet Neues entstehen lassen.

Ich freue mich darauf, in den Free Flow-Workshops und Treffen einen geschützten Rahmen zu bieten, in dem man ausprobieren und Dinge von einer anderen Seite erleben kann. Workshops mit anderen Künstlern sind in Planung.

Eine offizielle Eröffnung kann im Moment leider nicht stattfinden. Allenfalls dann im September 2020.

Ich freue mich auf Euch.